AUTOFILTER REINIGEN

Filter und die Filtration als Verfahren dienen der mechanischen Trennung bzw. Säuberung eines bestimmten Mediums. So können zum Beispiel feste aus flüssigen oder gasförmigen Stoffen herausgefiltert werden.

VERSCHIEDENE AUTOFILTER

Dies spielt auch beim Betrieb eines PKW oder LKW eine Rolle, auch in diesen gibt es verschiedene Filter. Entsprechend kann man die diversen Autofilter reinigen (lassen). So finden sich im Motorumfeld etwa Filter für die verschiedenen Flüssigkeiten, also Öl-, Kraftstoff- und Wasserfilter. Hierzu gehört auch der Luftfilter, denn ein Verbrennungsmotor benötigt neben dem Kraftstoff auch ausreichend Sauerstoff, um optimal arbeiten zu können. Hierbei wird die angesaugte Luft von Staub und Kleinstpartikel gesäubert und gelangt sauber gefiltert in den Verbrennungsraum.

INNENRAUM- UND POLLENFILTER

Für die Insassen gibt es Innenraum- und Pollenfilter, die etwa Blütenpollen oder Staub aus dem Fahrzeuginneren fernhalten. Ebenfalls im Themenbereich„Autofilter reinigen“ zu finden und an dieser Stelle natürlich besonders interessant.

ABGASNACHBEHANDLUNG

Mit der Abgasnachbehandlung in Verbindung stehend findet man bei Benzinfahrzeugen den Katalysator oder bei Dieselfahrzeugen mittlerweile den Rußpartikelfilter. Letzterer filtert die feinen Dieselrußpartikel aus den Abgasen und hält sie fest, ein mechanischer Filter wie oben definiert.

KATALYSATOREN

Ein Katalysator reinigt die Abgase chemisch. Im Wortsinne ist ein Katalysator ein Stoff, der eine chemische Reaktion unterstützt oder beschleunigt, ohne selbst daran teilzunehmen. Er ist also gerade kein mechanischer Filter, soll  hier aber dennoch genannt werden. Autofilter säubern also (Luft, Abgase oder Flüssigkeiten im Automobil), so kurz und knapp lässt es sich zusammenfassen. Auf der anderen Seite kann man wiederum die Autofilter reinigen lassen, also etwa einen Rußpartikelfilter reinigen, sollte dieser mit Asche oder Ruß zugesetzt sein. Dies gilt bedingt auch für die anderen, mechanischen Autofilter.